Baubericht Schaarhörn

Teil 2 (Recherchen)

Wie am Ende des 1. Teils resümiert, wurden Fotos vom Original notwendig um über den Weiterbau nachzudenken.
Am Anfang des Sommers bin ich nach Harburg gefahren, wo ganz in der Nähe des Theaters im Hamburger Hafen in dem der 'König der Löwen' aufgeführt wird (Hakuna Matata oder?), dieses Schiff seinen Liegeplatz hat. Netterweise ließ man mich für kurze Zeit an Bord, obwohl das Schiff gerade für die Sommersaison überarbeitet wurde.
Die hier gezeigten Fotos sind unter der Prämisse entstanden, möglichst genau alle Details wiederzugeben, meistens frontal aufgenommen, damit eine genaue maßstäbliche Umsetzung möglich wird. Die Bilder erheben keinen Anspruch darauf das Schiff in adäquater maritimer Umgebung zu zeigen.
Mir war vorher klar, das ich gegen einen Grundsatz verstieß, nämlich ein Modell entweder nach Plänen oder nach Ansicht des Originals zu bauen, aber niemals beides miteinander zu kombinieren. Und so kam es wie es kommen musste. Etliches entsprach nicht oder nur in etwa den Zeichnungen. Gottlob hatte ich zwischenzeitlich nicht weiter gearbeitet. Die beim jetzigen Stand festgestellten Unterschiede können leicht ausgeglichen werden. Eigentlich betrifft es bisher nur die Ausschnitte im Deck und die nötigen Adaptionen sind wirklich nur geringgradig.

 

Zunächst Bilder einmal entlang der ganzen Schiffslänge.

 

Der Bug Das Ornament am Bug
Der ganze Rumpf Mast, Wanten, Reling und Nietanordnungen
Die Fenster des Salons Das Heckornament
Das Heck mit dem oberen Gästedeck an Bord, im Bug das Ankerspill mit zweizylindriger Dampfmaschine

an Bord

von vorn nach achtern gesehen, verschiedene Türen und noch eine. Mannlöcher oder Kohlenschächte, Davids, Oberdeckstützen, Tunnel für die Ruderkette
vordere Kajütwand und Ruderhaus Blicke ins Maschinendeck
Salon Anrichte Oberlicht

am Heck

Gräting Stützen
Ruder Kettenführung

Oberdeck

Ruderhaus Ruder, Maschinentelegraph und jetztzeitliche Technik
Rettungsboot, David und Sonnendeck
Schornsteinfuß Schornstein
Mastfuß Oberlicht
Dies war eine Auswahl meiner Bilder von der ich annehme, dass sie mit etwas Glück von allgemeinem Interesse sind. Es entstanden natürlich noch mehr Aufnahmen mit Naheinstellungen von weiteren Details für die Umsetzung ins Modell. Darüber wird aber erst in einer weiteren Folge zu berichten sein.